Spinat für Baby | Beikost-Rezept: Spinat-Kartoffel-Brei ab 6 Monate

3.6 from 9 votes

Spinat für Baby – Ja oder Nein? Hier erfährst du ab wann Spinat für Babys geeignet ist, in welcher Form und ein leckeres Rezept für Spinat-Babybrei.

Ab wann darf Baby Spinat essen?

Babys dürfen Spinat ab Beikostreife (ab einem Alter von etwa 6 Monaten) essen. Spinat kann ab dann als eine gesunde Option in die Ernährung aufgenommen werden.

Ist Spinat gut für Baby

Ja, Spinat kann eine gute Quelle für verschiedene Nährstoffe sein, wie zum Beispiel Eisen, Kalzium, Vitamin C, Vitaminen der B-Gruppe sowie Folsäure sein. Diese Nährstoffe sind wichtig für das Wachstum und die Entwicklung von deines Babys.

Wie oft darf ein Baby oder Kleinkind Spinat essen?

Wenn ein Kind gerne Spinat isst, kann es etwa zweimal pro Woche kleinen Mengen babyfreundlich zubereiteten Spinat essen. Es ist jedoch wichtig, die Ernährung des Kindes abwechslungsreich zu gestalten und nicht zu oft dieselben Lebensmittel anzubieten. Andere Gemüsesorten und Nahrungsmittelgruppen sollten ebenfalls Teil der Ernährung sein, um eine ausgewogene Versorgung mit Nährstoffen sicherzustellen.

Rezeptinformationen

Dieser Spinat Babybrei wirkt stark stuhlauflockernd und ist somit leicht verdaulich.

Vorratshaltung und Aufbewahrung

  • Einfrieren |[ nein]
  • Kühlschrank | in einer luftdichten Dose/Glas [ nein]
  • Aufwärmen |[ nein]

Spinat für Baby | Beikost-Rezept: Spinat-Kartoffel-Brei ab 6 Monate

3.6 from 9 votes
Course: Mittagessen, Abendessen
Kochmodus

Bildschirm bleibt an

Portionen

3-4

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Kochzeit

10

Minuten

Zutaten

  • 100 g

    Blattspinat (frisch oder Tiefkühlware)

  • 50 g

    Kartoffel

  • 150 ml

    Wasser

  • 2 EL

    Saft

  • 2 EL

    zarte Haferflocken

  • 2 TL

    Öl z.B. Olivenöl oder Rapsöl

Zubereitung

  • Die Kartoffel schälen, klein schneiden und in einem Topf mit Wasser für 8 Minuten dünsten oder kochen.

  • Den Spinat waschen oder den Spinat aus dem Tiefkühlfach nehmen und für die letzte Minute zu den Kartoffeln geben. Anschließend das Wasser abtropfen lassen.

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab pürieren. Ab 9 Monaten reicht es den Spinat fein zu hacken und die Kartoffeln mit der Gabel zu zerdrücken und alle Zutaten nur zu mischen und nicht zu pürieren.

    Möchtest du eine kostenlose Beikost-Lebensmittelliste?

    Dann folge mir auf Instagram: @baby_ida_isst und schreibe mir eine Nachricht mit dem Wort: Liste

    Das große Babybrei-Kochbuch für eine sichere und moderne Beikosteinführung

    Die besten Babybreirezepte und Beikostideen ab Beikostreife bis zum 1. Geburtstag

    Dieses Buch ist in verschiedenen Formaten (Taschenbuch, Gebunden oder eBook) im Buchhandel und auf Amazon erhältlich. Du kannst es dir hier in der Vorschau ansehen: Link zum Buch auf Amazon.de oder dem Button folgen und mehr Informationen erhalten.

    Für eine kostenlose Leseprobe, folge mir auf Instagram @baby_ida_isst und schreibe mir eine Nachricht mit dem Wort: Babybrei Kochbuch

    Kann mein Baby Rahmspinat essen?

    Ein Rahmspinat ist gewöhnlicher Blattspinat, der in einer Sahnesauce zubereitet wurde. Fertiger Rahmspinat kann zusätzliche Zutaten enthalten, wie Salz oder Gewürze. Es wird empfohlen, dass Babys und Kleinkinder keine zubereiteten Lebensmittel essen, die viel Salz oder Zucker enthalten. Diese können für Babys Nieren und Verdauungssystem belasten und ungesund sein. Jedoch sind kleine Mengen Rahmspinat möglich. Schaue dir die Zutatenliste an und entscheide anhand diese, ob die Zubereitung für dich vertretbar ist.

    Franka Lederbogen

    Franka Lederbogen

    Franka Lederbogen ist Expertin für breifreie Beikost und ausgebildete Fachkraft für babyfreundliche Beikost (mit und ohne Babybrei). Sie ist Gründerin des Blogs babyidaisst.com sowie des erfolgreichen Instagram-Accounts @Baby_Ida_isst. Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigt sie sich mit nachhaltiger und gesunder Ernährung und seit der Geburt ihrer beiden Töchter auch mit breifreier Babynahrung. Mit ihren Beikost-Büchern teilt sie ihre langjährige Erfahrung in Bezug auf die Beikosteinführung und stellt ihr Ernährungskonzept für einen individuellen und sicheren Beikoststart vor. Dabei fasst sie die gelernte Theorie und ihre persönlichen Erfahrungen zusammen und zeigt einen modernen Weg der Beikosteinführung.

    Nach oben scrollen